Crunch Time – Hustle in der Gamingbranche

Die Gamingbranche verdient mittlerweile Milliarden, ein Geschäft für Investor:innen und ein Traum für Menschen, die gerne Spiele entwickeln – viel Geld kommt bei den Entwicklerinnen und Entwicklern aber oft nicht mehr an. Dafür hustlen sie zum Teil bis zu 80 Stunden pro Woche vor Erscheinung eines Spiels, und das manchmal monatelang. Auch Frauen haben es in der Branche immer noch nicht leicht – über den Traum, Spiele zu entwickeln und die Realität, die da draußen gerade wartet, haben Stefan Forth vom NDR und ich mit Gamer und Journalist Florian Mayer gesprochen. Hartes, ehrliches und gutes Viertelstündchen, klickt hier:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s